Episode wpdpp-008

Lizenz: Free for all, From www.Pexels.com

Mit Christus im Wald

Gilt die Liebe Christi für alle?

Wer glaubt, ein Christ zu sein, nur weil er zum Gottestdienst geht, der irrt sich.

Mit Christus im Wald | Episode: Mit Christus im Wald

Es war Albert Schweitzer (1875-1965) der gesagt haben will: Wer glaubt, ein Christ zu sein, nur weil er zum Gottesdienst geht, der irre sich. Der Pfarrerssohn aus dem Elsass war bereits in der Schule sehr spitzfindig und so will er zu seinen Schulkameraden gesagt haben: „Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht“. Schweitzer hat trotzdem sein Leben lang den nachgeeifert, der anderen Menschen hilft und den man gerne Jesus Christus nennt.

Er studierte Theologie, Philosophie und Kirchenmusik, und etwas später setzte er noch ein Medizinstudium dran. Danach zog samt Frau nach Gabun in Zentralafrika, wo er kurz darauf ein Urwaldhospital gründete. Schweitzer wurde jedoch auch als Philosoph bekannt, vor allem mit seiner Theorie der Ehrfurcht vor dem Leben. Für ihn war nicht nur das Leben der Menschen, sondern jedes Leben schützenswert.

Einmal, so erinnerte sich seine Frau daran, kam sie an einem Ostersonntag in sein Büro. Er behandelte gerade einen Pelikan und eine Dame meinte zu ihm, er solle doch lieber an Christus denken und seine Zeit nicht mit einem solchen Pelikan verschwenden. Alber Schweitzer meinte darauf: er tue dies beides mit Überzeugung. Denn nirgends stünde, dass die Liebe Jesu nicht auch für Tiere gelten dürfe.

Links

Download

Diese Episode hat eine Gesamtdauer von: 00:02:52 und steht Dir in den folgenden Formaten zum kostenlosen Download bereit:

Download: mp3 (3 MB)

Moderation

team Michael McCouman Jr.
Michael McCouman Jr.
  • Technik- & Moralphilosoph

Lizenz

Beachten Sie die Lizenzbestimmungen dieses Podcasts bevor Sie Inhalte weitergeben, einbinden oder gar verändern wollen. Die Einzelrechte an dieser Produktion unterliegen den jeweiligen Rechten der Personen:

Philosophie Gott Tierethik Handlungsweisen